Navigationshilfe

Hauptnavigation

Seiteninhalt

 

ARCHIV

Aktuelles aus 2010


 

plakat2

Freitag 15.10. und Samstag 16.10.2010

Campus Westend, IG-Farben-Haus

Film-Raum (7.312) und Eisenhower-Raum (1.314)

Programm (pdf)

Abstracts der Vorträge (pdf)



+ + + +  (DES-) ORIENTIERUNGSVERANSTALTUNG  TFM  + + + +

für ErstsemesterInnen


am MONTAG, dem 18. Oktober 2010, von 12-16 Uhr

in Raum IG 7.214 (IG Farben-Haus: 7. OG, Querbau 2)


12-14 Uhr: Orientierungsveranstaltung des Instituts für TFM
14-16 Uhr: Desorientierungsveranstaltung der studentischen Fachschaft

Inhalt:
Die Orientierungsveranstaltung soll in Inhalte und Strukturen des Studiums der TFM einführen. Die Lehrenden werden erste Fragen beantworten, um so möglicherweise auftretenden Problemen schon im Vorfeld zu begegnen.

Information der studentischen Fachschaft:
Hallo, liebe ErstsemesterInnen,
damit ihr gleich einen Vorgeschmack auf die wichtigsten Aspekte des Studiums bekommt und euch nicht zu sehr an detaillierte Informationsgespräche und leicht zu durchschauende Strukturen gewöhnt:
Desorientierungsveranstaltung im Anschluss an die offizielle O-Veranstaltung.
Erfahrene und auskunftsbereite MehrsemesterInnen sind anwesend. Getränke werden gereicht.


 

 

PLAKAT_TAGUNG_klein_

 


+++ HEARINGS +++
Neubesetzung der Theaterprofessur

 

Die Vorträge im Rahmen des Berufungsverfahrens für die Theaterprofessur finden statt am

Dienstag, dem 8. Juni 2010

Ort: Neue Mensa | Raum K III/NM 101 Campus Bockenheim

10:00  Uhr 
Prof. Dr. Gerald Siegmund
„Das kann´s doch nicht gewesen sein": Konfrontation mit dem Unverfügbaren in Nicolas Stemanns Inszenierung Ulrike Maria Stuart

12:00 Uhr
Prof. Dr. Doris Kolesch
Ästhetik der Berührung in den performativen Künsten

14:00 Uhr
Prof. Dr. Nikolaus Müller-Schöll
Der "Chor der Komödie" – Zur Wiederkehr des Harlekins im Theater der Gegenwart

16:00 Uhr
Prof. Dr. Patrick Primavesi
Theater und Stadt – Zur Bedeutung urbaner Kontexte in gegenwärtiger Theaterarbeit

 


 

+++++  MITTEILUNGEN / ÜBERGANGSREGELUNGEN  +++++

 

Allgemein

- im Wintersemester 2010/11 werden alle drei Professuren vertreten bzw. regulär besetzt sein.

- zum Wintersemester 2010/11 startet der neue Bachelor-Nebenfachstudiengang von TFM. Das Lehrangebot für Studierende im Magisterstudiengang wird weitergeführt.

 

Hausarbeiten

- die Rückgabe der Hausarbeiten, die bei Prof. Lindner oder Prof. Lehmann abgegeben wurden, verzögert sich. Dringend benötigte Scheine (z.B. wg. Prüfungsanmeldung) werden vertretungsweise und nach vorheriger Absprache von den MitarbeiterInnen des Mittelbaus korrigiert.

 

Zwischenprüfungen

- so lange die Professuren nicht besetzt sind, werden die Zwischenprüfungen von den MitarbeiterInnen des Mittelbaus übernommen.

 

Magisterarbeiten

- bei Prof. Lindner und Prof. Lehmann abgegebene Magisterarbeiten werden von ihnen begutachtet.

- die Beratung für laufende Magisterverfahren wird im Sommersemester 2010 vertretungsweise vom Mittelbau übernommen: Martina Groß, Katja Leber (Theater); Dr. Sabine Nessel (Film), Dr. Marie-Hélène Gutberlet, Dr. Andreas Becker (Film/Medien); Nadine Werner (Medien).

 

Klausuren, mündliche Prüfungen

- die Klausuren und mündlichen Magisterprüfungen mit Termin Mai/Juni 2010 werden vertretungsweise von Martina Groß (Theater), Dr. Thomas Küpper (Medien) und Dr. Sabine Nessel (Film) sowie von Dr. Andreas Becker (Film/Medien) bewertet und abgenommen.

- die mündlichen Prüfungen (Theater) werden auf Juli verschoben und voraussichtlich von Prof. Lehmann selbst abgenommen.

 

gez. Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, 26.5.2010 / mg

 



 

Aufgrund der aktuellen Situation beruft das Institut für TFM eine

 

VOLLVERSAMMLUNG

für Mittwoch, den 19. Mai,

um 11.30 Uhr (s.t.)

inRaum 7.214 (Medienraum) ein.

 

Alle Lehrenden am Institut sowie der Dekan des Fachbereichs 10, Prof. Lobsien, werden anwesend sein, um alle Fragen, insbesondere zum laufenden SoSe 2010 und zu Ihren Prüfungen, Scheinen etc. zu klären.

 

Alle Studierenden sind herzlich zur Teilnahme eingeladen.

 


 

Folgende kurzfristige Änderungen für das Seminarangebot im Sommersemester 2010:

Proseminar
THEORIE DES MITLEIDS
Mittwoch 10-12 Uhr
Leitung: Martina Lenhardt (M.A.)
Beginn: 05. Mai 2010
(Schwerpunkt Theatergeschichte)

Hauptseminar
POPULÄRKULTUR IM GEGENWARTSTHEATER
Donnerstag 12-14 Uhr
Leitung: Martina Groß (M.A.) unter Mitarbeit von Leon Gabriel
Beginn: 20. Mai 2010
(Schwerpunkt Theorie und Analyse)
Anmeldung bitte über gabriel@tfm.uni-frankfurt.de

Außerdem findet das KOLLOQUIUM DRAMATURGIE ab dem 6. Mai wöchentlich um 09:00 Uhr unter Leitung von Katja Leber (M.A.) statt.


 

+++ HEARINGS +++
Neubesetzung der Medienprofessur



Die Vorträge im Rahmen des Berufungsverfahrens für eine W2 Professur ‚Geschichte und Ästhetik der Medien’ finden statt:

am Donnerstag, dem 6. Mai 2010

im IGFarben-Haus, Campus Westend, Raum 1.314 (Eisenhowerraum)

 

10:00 Uhr
PD Dr. Christiane Heibach:
„Eat Art / Smell Art - Ästhetische Dimensionen des Geschmacks und des Geruchs“

11.30 Uhr
Prof. Dr. Timo Skrandies:
„Am schönsten ist das Gleichgewicht, kurz bevor's zusammenbricht".
Der ‚entscheidende Augenblick’ in der Photographie“

13.30 Uhr
Prof. Dr. Stephan Günzel:
„Geschichte und Ästhetik des Computerspielmediums“

15.00 Uhr
Prof. Dr. Natascha Adamowsky:
„’Fundstücke’ im ästhetisch-medialen Prozess: zum Zusammenhang von Medialität,
Wahrnehmung und Kultur“

16.30 Uhr
Prof. Dr. Jens Schröter:
„Zur Medienästhetik der digitalen 'Neuen Medien'“

 


 


Öffentlicher Vortrag

Marcos Pablo Centeno Martín (Universität Valencia, Department of Theory of Languages and Communication Sciences) spricht zum Thema

 

"The changes of genre´s role after postwar in Japan: women in the taiyozoku phenomenon and the new wave"

 

Montag, 19. April 2010, 16-18h c.t., Campus Westend, Grüneburgplatz 1, Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft, Raum 7.214

 


 

Das Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft lädt alle TFM-Studierenden,
DramaturgInnen und Interessierten herzlich ein zum

jour fixe!

Am 10. Februar 2010 präsentieren die TeilnehmerInnen des Seminars "Spielplangestaltung" den Spielplan für das neugegründete Neue Theater Offenbach einer institutsinternen Öffentlichkeit. Wir würden uns freuen, wenn möglichst viele TFM-Studierende daran teilnehmen und den Spielplan mit uns diskutieren würden.
Darüber hinaus besteht die Möglichkeit mit dem künftigen Chefdramaturgen des Deutschen Theaters in Göttingen, Lutz Keßler, ins Gespräch zu kommen und mehr über die Herausforderungen der Spielplangestaltung an einem Stadttheater zu erfahren.

Wir treffen uns am
Mittwoch, den 10.02.2010, um 19:00 Uhr in Raum 1.411 in gemütlichem Kreis bei Brezeln, Wein
und nicht-alkoholischen Getränken.

Wir freuen uns auf Ihr und Euer Kommen!
+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

 


Die Hessische Theaterakademie und das Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft laden im Rahmen des internationalen Erasmus Mundus Masterstudiengangs Performing Arts alle Interessierten herzlich ein zu einer

Theatre Directing Lecture mit Richard Schechner


ORT+ZEIT:
Goethe-Universität Frankfurt am Main, Campus Westend
Grüneburgplatz 1, HÖRSAALZENTRUM

Freitag, 05.02.2010, HZ 6
Samstag, 06.02.2010, HZ 8

---jeweils von 10:00 bis 15:00 Uhr---

 

Richard Schechner (geboren 1934) hat als Theatermacher, Kritiker, Theoretiker und Theaterwissenschaftler die Theaterlandschaft geprägt. Als akademischer Mitbegründer der Performance Studies hat er ein interdisziplinäres Feld eröffnet, das Theater unter sozialwissenschaftlichen, anthropologischen, ethnologischen und politischen Gesichtspunkten betrachtet – als soziales Ereignis. Als Theatermacher prägte er den Ansatz von „Theater als Prozess“ (Theater ist mehr als nur die Aufführung) sowie den Begriff des „Environmental Theatre“ (Auflösung der traditionellen Bühne, Einbezug des Zuschauers, Interaktionsmöglichkeiten zwischen Schauspieler und Publikum). Ende der sechziger Jahre gründete er „The Performance Group“ in New York, mit der er die berühmte und bahnbrechende Inszenierung Dionysus in 69  produzierte und aufführte.
Heute lehrt er als Professor für Performance Studies an der New York City University und ist Herausgeber der Zeitschrift The Drama Review.

 


 

Neubesetzung der Filmprofessur

Die Neubesetzung der vakanten Filmprofessur ist noch im Gange.

April/Mai 2010
Es werden Verhandlungen mit der ersten Kandidatin bzw. mit dem ersten Kandidaten aufgenommen.
Bei positivem Verlauf ist die Besetzung der Filmprofessur zum Wintersemester 2010/2011 wahrscheinlich.

März 2010
Listenplatz 1 wird bestätigt.

24.02.2010
Bei der Senatssitzung wird über die Liste entschieden.

Dezember 2009
Die vom Fachbereichsrat bestätigte Liste wird dem Senat vorgelegt.

25.11.2009
Die Liste wird dem Fachbereichsrat vorgelegt, der sie einstimmig bestätigt.

21.10.2009
Die Berufungskommission verabschiedet eine Liste.

April.2008
Die Berufungskommission nimmt ihre Arbeit auf.

 

geändert am 06. Juli 2011  E-Mail: Webmasterhillgaertner@tfm.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 06. Juli 2011, 13:56
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb10/tfm/Aktuelles/Aktuelles_2010.html