Navigationshilfe

Fachbereich 10

Hauptnavigation

Seiteninhalt


Zugangsvoraussetzungen für den Bachelor TFM Hauptfach


Jährlich zum Wintersemester werden zur Zeit etwa 90 Studienbewerber für das erste Fachsemester aufgenommen. Das Verfahren wird von der Universität durchgeführt, Ihr Ansprechpartner ist das Studierendensekretariat. Dort erhalten sie auch die Bewerbungsunterlagen. Bewerbungsfrist: 15.7.2014

Normalerweise können Bewerber nur ins erste Semester aufgenommen werden; in Ausnahmefällen kann das TFM Studium in Frankfurt auch durch Ortswechsel und Quereinstieg aufgenommen werden (siehe „Ortswechsel und Quereinstieg“ in der linken Navigationsleiste).

Für alle Fragen zur Bewerbung und zum Auswahlverfahren wenden Sie sich bitte an das Studierendensekretariat, mit Fragen zum Fach und zum Studienablauf bitte an die Studienberatung des Instituts für TFM.

Sprachkenntnisse

Vorausgesetzt wird der Nachweis von Kenntnissen in zwei neueren Fremdsprachen, die mindestens dem Niveau A2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens (GeR) entsprechen (dies entspricht den Kompetenzen, die durch das erfolgreiche Absolvieren von ca. 120 Lehrstunden in der jeweiligen Sprache erworben werden) oder Latein- bzw. Griechischkenntnissen und Kenntnissen in einer neueren Fremdsprache. Besonders wünschenswert sind gute Kenntnisse der englischen und französischen Sprache. Die entsprechenden Nachweise müssen bis zum Abschluss der Basisphase vorliegen.

Die Fremdsprachenkenntnisse werden nachgewiesen durch:

–  Schulzeugnisse, mit denen die Fremdsprache über mindestens drei Jahre nachgewiesen wird, wobei die Benotung nicht schlechter als „ausreichend (4,0)“ bzw. fünf Punkte sein darf,

–  Zertifikate über erfolgreich absolvierte Sprachkurse von deutschen und/oder ausländischen Universitäten, wobei mindestens 120 Stunden Unterricht nachzuweisen sind,

– Fachgutachten bzw. Lektorenprüfungen von Sprachkenntnissen, die im Rahmen von Auslandsaufenthalten, in Universitätssprachkursen oder im Selbststudium erworben wurden,

–  VHS-Zertifikate, das heißt ein Zertifikat über einen mit staatlicher Abschlussprüfung abschließenden Lehrgang an einer Volkshochschule (Niveau A2) oder

–  einen anderen vom Prüfungsausschuss als gleichwertig anerkannten Nachweis.


Praktikum

Es wird empfohlen, vor Aufnahme des Studiums der TFM ein einschlägiges, mindestens vierwöchiges Praktikum im Theater-, Film- und Medienbereich zu absolvieren. Anerkannte Formen des Praktikums sind insbesondere:

  eine Hospitanz bzw. Assistenz bei einer Theater- bzw. einer Film-, Fernseh-, oder Videoproduktion mit entsprechenden Einblicken in verschiedene Produktionsbereiche, z.B. Herstellungsleitung, Ausstattung, Kamera, Schnitt bzw. Konzeption, Probenarbeit und den Theaterbetrieb oder in die Arbeit eines Radio- und Fernsehsenders oder anderer Institutionen, die mit Medien und ihrer Geschichte befasst sind (etwa Verlagswesen, Presse, Gestaltung, Ausstellungswesen)

  Hospitanzen im Verleih oder im Programmkino

  Praktika in Institutionen der Kulturverwaltung, -vermittlung oder -förderung

 

Bei einer Zulassungsbeschränkung aus Kapazitätsgründen gelten die Regelungen zum Auswahlverfahren in der entsprechenden Auswahlsatzung der Johann Wolfgang Goethe-Universität.

 

 

geändert am 17. April 2014  E-Mail: Webmasterhillgaertner@tfm.uni-frankfurt.de

|

| Zur Navigationshilfe
empty

Seitenabschlussleiste


Druckversion: 17. April 2014, 12:35
http://www.uni-frankfurt.de/fb/fb10/tfm/Studium/BA-HF/zugansgvorausstetzungen.html